Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  1. Wie dick ist das verwendete Material?
    In der Regel 7 bis 8 mm. Davon können abweichend auf Wunsch mehrere Quadratmeter große Bodenmotive dicker hergestellt werden und feine Wandbilder dünner ausfallen. Die mögliche Bandbreite liegt zwischen 6 und 10 mm.

  2. Kann das angebotene Motiv auch in einer anderen Größe geliefert werden?
    Ja, jedes Motiv kann in jeder erdenklichen Größe geliefert werden. Es gibt nach oben keine Grenze, wohl aber nach unten, da manche Motive erst ab einer gewissen Mindestgröße darstellbar sind. Bei rechteckigen Motiven muss das Seitenverhältnis eingehalten werden, wobei freie Räume sinnvoll aufgefüllt werden können wenn ein Mosaik z.B. eine Wand vollständig ausfüllen soll.

  3. Wie teuer wird eine Bestellung mit Sondermaßen?
    Der Preis berechnet sich immer nach der Fläche und der gewünschten Oberfläche des Mosaikes. Dabei macht es keinen Unterschied ob Sie eine Standardgröße erwerben oder ein Sondermaß wünschen. Standardgrößen sind in der Regel lediglich schneller lieferbar. Es gibt keinen Aufpreis für Sondergrößen.

  4. Wie teuer ist es, ein eigenes Bild als Mosaik legen zu lassen?
    Für uns macht es keinen Unterschied, ob Sie ein Bild aus unserem Sortiment kaufen oder ein eigenes Bild anfertigen lassen wollen. Der Aufwand für uns ist der gleiche und deswegen auch der Preis. Nehmen Sie einfach irgend ein Bild und kalkulieren Sie online den Preis.
    Von dieser Online-Kalkulation abweichend erheben wir einen Zuschlag bei Personenportraits von 180 € (incl. MwSt.) je Gesicht und müssen ebenfalls einen Zuschlag kalkulieren, falls Sie die Verwendung synthetisch hergestellter Farben wünschen (Farbnummer 17 und 40 bis 43).

  5. Ich möchte ein Motiv von Ihnen mit einer Inschrift versehen. Geht das?
    Ja, bei uns geht alles was irgendwie machbar ist. Nehmen Sie einen dicken Edding-Stift mit einer 8 mm breiten Spitze. Was Sie damit schreiben können, können wir auch als Mosaik legen.

  6. Sind die Mosaike wasserfest und frostsicher?
    Der Marmor selber ist nach erfolgtem Einlassen mit Steinöl abgesättigt und kann kein Wasser mehr aufnehmen. Ein Erfolgreicher Schutz der Mosaiksteine bedeutet aber noch nicht, dass es immer gelingt ein Mosaik wasserdicht zu verfugen. Deswegen kommt es vielmehr darauf an, dass der Untergrund des Mosaikes wasserdicht ist. Wir empfehlen die Verwendung eines abdichtenden Steinzeugklebers für die Montage des Mosaiks. Damit sind Sie auf der sicheren Seite.
    Die Frostsicherheit ist ebenfalls weniger eine Frage des Mosaik-Materials als vielmehr der gelungenen Abdichtung. Wenn das Mosaik nicht satt im Kleber sitzt und sich irgendwo Hohlräume mit Wasser füllen können, dann sprengt das gefrierende Wasser das Mosaik an dieser Stelle ab.
    Es ist zutreffend, dass große Marmor-Platten bei Frost ausbrechen können. Allerdings sind die im Marmor-Mosaik verwendeten Steine zu klein, als dass sich derartige Spannungen durch Frost aufbauen könnten. Schützen Sie Ihr Mosaik mit einer Steinöl-Imprägnierung und erneuern Sie diese alle 1 bis 2 Jahre, dann strahlt Ihr Mosaik auch noch in 50 Jahren wie neu.

  7. Können die Mosaike auch unter Wasser in Schwimmbädern verlegt werden?
    Ja, aber dann müssen die Mosaike in einer anderen Technik hergestellt werden. Wir düfen in diesen Fällen kein rückseitiges Netz anbringen sondern müssen mit einer vorderseitigen Verklebung arbeiten, die nach der Montage wieder entfernt wird. Die Steine sollten nach der Montage immer satt im Mörtel sitzen. Bitte kooperieren Sie unbedingt mit einem Fachbetrieb und verlegen Sie keine Mosaike unter Wasser selber.

  8. Werden die Mosaike bereits mit einem Steinschutz versehen ausgeliefert?
    Nein, das wäre unprofessionell. Würden wir den Stein z.B. bereits mit öl absättigen, könnte sich die Fugenmasse nicht mehr so gut mit dem Stein verbinden. Eine Oberflächenbehandlung sollte immer erst erfolgen, nachdem ein Mosaik verlegt, verfugt und gereinigt wurde. Und natürlich sollte das Mosaik vor der Behandlung vollständig getrocknet sein.

  9. Eignen sich Mosaike für die Aussenfassade / den Aussenbereich?
    Die Eignung hängt davon ab, ob es Ihnen möglich ist den Marmor sachgerecht zu schützen. Auch Holz bedarf eines regelmäßigen Anstrichs, sonst nimmt es Schaden. Bei unseren Mosaiken verhält es sich ähnlich. Wenn Sie den Stein nicht mit Steinöl absättigen oder mit einem anderen geeigneten Schutz behandeln, können alle in der Umwelt vorhandenen Stoffe in den Stein eindringen. Verfärbungen durch Vogelkot oder Errosion durch sauren Regen sind bei unbehandeltem Marmor typischerweise zu erwarten, können aber durch eine korrekte Behandlung verhindert werden. Befindet sich das Mosaik an einer für Sie nicht leicht zugänglichen Stelle, dann besteht das Risiko, dass Sie die Pflege vernachlässigen. Nach vielen Jahren merken Sie dann, dass das Mosaik gelitten hat. Dann können Sie es nur noch durch Abschleifen sanieren. Da die Steine in der Regel 7-8 mm dick sind und kaum mehr als 0,5 mm abgeschliffen werden müssen bis Sie wieder auf gesunde Substanz stoßen, kann man auch mit einer solchen Maßnahme alle 10 Jahre kalkulieren. Die am Markt erhältlichen Schutzmittel (z.B. der Fa. Möller Chemie) müssten dagegen ca. alle 3 Jahre fachgerecht aufgetragen werden.

  10. Wie empfindlich sind die blauen Steine gegen Sonnenlicht?
    Der UV-Licht-Anteil der Sonne ist besonders energiereich. Uns Menschen beschert das UV-Licht den Krebs und bei den blauen Farbpigmenten führt die Energie zu einer Zersetzung. Wird ein Mosaik mit dunkelblauen Steinen an der Südseite einer Fassade montiert, werden Sie nach ca. 3 Jahren eine farbliche Veränderung in Richtung rosa erkennen. Bei den hellblauen Steinen dauert es bedeutend länger.
    Bereits Fensterglas filtert das UV-Licht fast vollständig aus, so dass die Montage an einem sonnigen Platz im Haus bereits kein Problem mehr ist. Im Außenbereich sollte man die Nordseite des Hauses wählen oder zumindest nur die Morgen- und Abendsonne zulassen. Doch werden die teuren blauen Steine nur in sehr wenigen Mosaiken verarbeitet, so dass sich diese Frage in der Regel gar nicht stellt.

  11. Kann man bei einem Bild eigene Farbwünsche realisieren, damit dieses besser zu unseren Fliesen paßt?
    Ja, die Farben können den individuellen Wünschen angepaßt werden. Allerdings sind dafür ganz genaue Angaben nötig, damit es zu keinen Mißverständnissen kommt. Wir benötigen eine Skizze mit entsprechender Zuordnung unserer Farbnummern.

  12. Wie berechnen sich Ihre Lieferzeiten?
    Die Lieferzeiten hängen von vielen Faktoren ab und sind keine feste Größe. In der Regel liefern wir die von Ihnen bestellten Mosaike innerhalb von 5 Wochen, meistens schneller, aber in Ausnahmefällen auch später. Besonders unkalkulierbar sind Probleme mit den Fluggesellschaften und in seltenen Fällen auch bei den Importformalitäten. Auch ein übervolles Auftragsbuch kann längere Lieferzeiten verursachen. Wir informieren Sie in jedem Fall bei einer Anfrage über die aktuelle Lieferzeit.

  13. In welcher Form wird das Mosaik geliefert (vorgefertigt auf einzelne nummerierte Netze oder loser Form)?
    Mosaike bis 2 qm Fläche werden zusammenhängend in einem Stück geliefert. Sofern das Mosaik aus kleinen Steinen besteht, wird es wie ein Teppich eingerollt. Mosaike über 2 qm Fläche werden erst zusammenhängend hergestellt und anschließend zerteilt.

  14. Wie läuft die Bezahlung ab?
    Bei allen regulären Bestellungen wird eine Anzahlung von 30% erwartet. Die Frage für uns ist, ob wir das Motiv auch noch verkaufen können, wenn der Kunde abspringt. Sofern wir diese Frage bei ausgefallenen Sonderwünschen vollkommen verneinen, wird das Motiv nur gegen eine bedeutend höhere Vorkasse angefertig.

  15. Wie erhalte ich die Ware?
    Die Auslieferung erfolgt über DHL oder Hermes, falls Sie nicht in der Nähe unseres Firmensitzes wohnen. Bis zu einem Umkreis von 150 km werden größere Bestellungen von uns persönlich ausgeliefert und übergeben.

  16. Welche Garantien habe ich, wenn es Probleme gibt?
    Für unsere Fehler haften wir immer vollständig selber. Sie erhalten eine kostenlose Ersatzlieferung, falls das Motiv beim Transport beschädigt wurde oder einen anderen Mangel aufweist.
    Wenn wir keinen Fehler gemacht haben und Ihnen etwas nicht gefällt, können Sie Standardmotive in Standardgrößen immer binnen 30 Tagen problemlos zurückgeben. Sie tragen lediglich die Transportkosten und wir erstatten Ihnen den Warenwert.
    Sonderanfertigungen und Sondermaße können ebenfalls zurückgegeben werden, allerdings wollen wir unseren Verlust mit Ihnen in diesem Fall fair teilen. Die etwas umfangreicheren Regelungen für diesen Fall finden Sie in unserer AGB.